Willkommen bei der KG "Mörlau"

1.Ober-Mörler Karnevalsgesellschaft "Mörlau" e.V.

Autor: kg69moerlau

KampagneStart20191109

Eröffnung der Kampagne 2019/2020 und Einzug in die „Villa Kunterbunt“

Am 09.11.2019 sind in Ober-Mörlen die Narren der 1. Ober-Mörler Karnevalgesellschaft in die neue Kampagne 2019/2020 gestartet. Das Motto lautet diesmal: „Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt! Ein Haus voller Narren – wir sind die KG.“

Höhepunkt der gut besuchten Fastnachtseröffnung in der „Villa Kunterbunt“ war die Inthronisation und die Übergabe der Insignien der närrischen Macht an das neue Prinzenpaar Prinz Severin I. und Prinzessin Conny I. (Severin und Conny Trier) von Mörlau, mit ihrem Hofstaat Hofdame Petra Fonseca und Hofmarschall Rogelio Fonseca.

Nach dem Willkommensgruß des Sitzungspräsidenten Christian Möller an der Fastnachtsplastik und dem Umzug der Aktiven in die Usatalhalle begrüßte die Vorsitzende Sabine Schaller die zahlreichen Gäste.

KampagneStart20191109

Aktive Fastnachter ausgezeichnet

Das Programm startete mit der Erweckung der „Fastnacht“, dargestellt von Louisa Neumann. Im Anschluss stellten Sitzungspräsident Christian Möller und die Präsidentin der Weibersitzung, Corinna Hülsmann, die den Abend als Duo gemeinsam moderierten, den Elferrat und das Weiberkomitee vor. Der Jugendelferrat wurde von den neuen Jugendelferratspräsidenten Christoph Modrey und Samy Bayer präsentiert.

Fester Bestandteil des Abendprogramms sind zudem die Ehrungen der Vereinsjubilare. Für 11 Jahre ununterbrochene aktive Tätigkeit wurden Pauline Mariella Marx, Alicea Camarda, Lisa Ilge, Tamina Jerebic, Jessica Grün, Victoria Hirsch, Martina Caic-Reichwein, Jutta Wörner, Ramona Klausnitzer und Lara Birkenstock ausgezeichnet, für 25 Jahre Vereinstreue erhielten Mike Preiss, Michael Schäfer, Franziska Sens, Nicole Stumpf, Julia Dunkel, Uwe Riedel, Svenja Kasprzyk und Burkhard Wahl die Nadel in Silber.

Sabine Sens-Heil, Sabine Glockengießer, Andre Frey, Tino Grimmel und Christiane Roth wurden für ihre jeweils 40-jährige Mitgliedschaft mit der Nadel in Gold ausgezeichnet.

Das Ehrenzeichen für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Dieter Stumpf und Karl Heinz Burk Junior. Zu Ehrenmitgliedern wurden Dieter Stumpf, Marianne Nadler und Lothar Engländer ernannt.

Eine Sonderehrung der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval (IGMK) durch den Bezirksvorsitzenden Markus Braun für 25-jährige aktive Mitgliedschaft erhielten Severin Trier, Nicole Stumpf, Burkhard Wahl und Steffen Kasprzyk. Für Manfred und Elvira Seipel gab es an diesem Abend eine besondere Ehrung, die auch von der IGMK nicht oft vergeben wird: Die beiden KGler wurden für ganze 51 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt, und ihr Engagement besonders hervorgehoben.

„Flashmob“ aus bekannten Tänzen

Erweitert wurde das bunte Programm mit den Gardetänzen der großen und mittleren Prinzengarde sowie einer Tanzeinlage des Zumbakurses, der montags für Vereinsmitglieder im Vereinsheim stattfindet. Die Showgirls hatten einen „Flashmob“ aus bekannten Tänzen zusammengestellt, bei dem auch die Gäste aktiv mitmachen konnten.

Der KG-Nachwuchs durfte ebenfalls sein Können unter Beweis stellen. Emilia Neumann, Louisa Neumann, Louisa Cocilovo, Charlotta Bayer und Lelia Foglia sorgten mit ihrem Sketch der letztjährigen Kinder- und Jugendsitzung „Ein Klassenausflug nach Mörlau“ über die Mörlauer Sehenswürdigkeiten für einige Lacher im Saal.

Die fastnachtliche Tanz-Stimmung wurde von „Roy Glitter“ angeheizt, mit dem die Narren noch bis spät in die Nacht an der Sektbar und auf der Tanzfläche verweilten.

Bingen 2019

Eine Gruppe der Ober-Mörler Karnevalsgesellschaft machte sich kürzlich auf in Richtung Rhein, um das Winzerfest in Bingen zu besuchen. Ein Reisebus brachte die Narren zunächst nach Eltville, von wo eine Fähre nach Bingen ablegte. Glücklicherweise hielt das Wetter und bescherte der Reisegruppe einen abwechslungsreichen Tag in der rheinischen Idylle. In Bingen angekommen, konnte man zur „Burg Klopp“ hinaufsteigen, die auf einem Fels über der Stadt thront, oder aber in der Binger Altstadt an den diversen Ständen warme und kalte Speisen, sowie eine große Auswahl Weine bei verschiedenen Winzern probieren. Der Winzerumzug präsentierte bunt geschmückte Wagen und traditionell gekleidete Fußgruppen. Auch ein Rummelplatz entlang des Rheins lockte zahlreiche Besucher an Autoskooter, Breakdancer und weitere Essensstände. Am späten Nachmittag ging es dann auf die Rückreise. Die Gruppe kam ein wenig erschöpft, aber gut gelaunt, wieder in Mörlau an.

Bingen 2019
Zumba bei der KG

Die neue Z-Mobilität der KG

Alle reden von Nachhaltigkeit, E-Bikes, E-Scooter und der neuen Beweglichkeit, aber wir bieten das Ultimative:

Z wie  Zumba

Unsere langjährige Kaktussis Trainerin Miriam Merseburg hat in diesem Jahr ihren Zumba Trainerinnen Schein gemacht und bietet einen eigenen Zumba Kurs an in unserer KG-Halle

jeweils montags von 18 bis 19 Uhr

Eine Stunde auspowern bei Latinogeprägter Zumba Musik, die natürlich sofort ins Blut geht und supergute Laune macht. Und ohne es zu merken, schwitzen wir ganz nebenbei auch noch ein paar Kaloriechen runter. Bei dieser „win-win-win“ Situation, also:

– „win“ für´s Ego, da gute Laune garantiert  

– „win“ für die Gesundheit, da Bewegung in jedem Körperteil

– „win“ für die Umweltbilanz, da Auspowern ohne Stromvergeudung

können wir nur empfehlen: Kommt vorbei und macht ne Probestunde.  Mitmachen kann jedes KG-Mitglied und alle, die Mitglied werden möchten. Die 10er Karte kostet Euro 40,– und kann nach der Probestunde bei unserer Trainerin, bzw. „Zumba-Instructor“ Miriam erworben werden.

Wir freuen uns über weitere Begeisterte, die sich auch außerhalb der Kampagne bei guter Laune fit halten möchten.

Also: Seid dabei, wenn´s wieder heißt: Zumba time bei der KG

Heiße Hits und ein 70er

Heiße Hits und ein 70er…

Wenn schon ein runder Geburtstag, dann muss es richtig krachen… so dachte sich das wohl unser langjähriges Elferratsmitglied Eggi und lud am Pfingstsamstag ganz groß zu sich nach Hause ein. Das ließen sich  zahlreiche Elferratskollegen (meist mit Anhang) nicht zweimal sagen und füllten die „Location“.

Natürlich musste erst mal eine gute Grundlage mit leckerem Essen und Trinken geschaffen werden, bevor die Elfer-Jungs dann voller Elan zur Tat schritten und gekonnt, sowie mit vollem Körpereinsatz, altbekannte Hits für ihren Eggi in Szene setzten.

So kam es dann, dass „10 nackte Friseusen“ „Nicht immer 17 sein“ können, dafür „Heute Abend Kopfweh“ haben, und durch „Karamba Karacho ein Whiskey“ das „Sandmännchen“ von der „Roten Sonne von Barbados“ träumt und dafür „Einmal um die ganze Welt“ fliegt, während ein „Ba Ba Banküberfall“ den „Kommissar“ beschäftigt, der doch „So gern nen Waschbrettbauch hätt“, wohingegen ein anderer „Froh ist kein Dicker zu sein“, weil er sich „1000 mal gewogen“ hat, jedoch „Wenn alle einmal Englein wären“, sie dann „Schmittchen Schleicher“ mit „Ich will noch mal“ anschmachten, der aber viel lieber mit „Komm, lass uns baden gehen“ das „Quietscheentschen“ zum „Badewannentango“ überredet…Tja: „Wunder gibt es immer wieder“ auch wenn „Ich glaub, es geht schon wieder los“ denn „Ich möchte so gern der Knopf an deiner Bluse sein“… Ui Ui, schnell noch: „Vielen Dank für die Blumen“, höchste Zeit für „Gemma Bier trinken“!

Keine Frage, dass noch lange gefeiert wurde und Eggi diesen Tag ewig in Erinnerung behalten wird.

Die Fotos von diesem fulminanten Auftritt hat netterweise wieder unsere Hoffotogräfin Hannelore geschossen. Ihr dürft dann mal „gugge“, wer was wie war…;-)

Wir wünschen unserem Eggi nochmals alles Gute zum 70.ten und allen die dabei und nicht dabei waren: viel Spaß mit den Fotos !

KG Heinzelmännchen

Die KG Heinzelmännchen….

…waren wieder einmal fleißig! In- und besonders outside unseres Vereinshauses wurde am gestrigen Samstag unter schweißtreibender Sonneneinstrahlung eifrig aufgeräumt, geputzt, Unkraut vernichtet, Hecke geschnitten und zudem endlich das Baustellenschild durch einen echten nigelnagelneuen Zaun ersetzt (also künftig aufpassen beim schnittigen Einfahren aufs Gelände ;-)) Natürlich durfte ä bissi Feierabend-Grillen als kleine Belohnung für die Mühe nicht fehlen. Wer Lust hat uns Heinzelmännchen beim nächsten Arbeitseinsatz zu unterstützen, kann sich gerne melden oder dann einfach vorbeikommen und mithelfen.

Ausflug 2019 Bingen

KG Ausflug 2019

Der KG Ausflug geht dieses Jahr an den schönen Rhein. Wir treffen uns am Sonntag, 08.September 2019 um 8:00 Uhr am KG Vereinsheim.

Um 8:15 Uhr startet der Bus in Richtung der Wein-, Sekt- und Rosenstadt Eltville am Rhein. Nach der geplanten Ankunft um ca. 9:30 Uhr nehmen wir einen kleinen Fußweg von ungefähr 600 Metern bis dur Anlegestelle auf uns. Wir werden die Kurfürstliche Burg mit ihren Rosenanlagen durchqueren, wo man das ein oder andere schöne Foto machen kann.

Um 10:15 Uhr startet das Schiff der Schifffahrtsgesellschaft „Köln-Düsseldorfer“ (schaut mal hier). Diese Fahrt dauert ungefähr 75 Minuten.

Gegen 11:30 Uhr legen wir in Bingen an und ihr habt dann die Möglichkeit, in größeren oder kleineren Gruppen, Bingen unsicher zu machen. Zu dieser Zeit findet dort das Binger Winzerfest statt. Dort gibt es einen Rummelplatz, ein Stadtfest mit einer reichen Anzahl von Speisen und bei den Winzern den passenden Wein dazu. Livemusik gibt es auf den Bühnen am Friedhof, Bürgermeister-Neff-Platz, Nahe-Parkplatz am Kulturzentrum, Speisemarkt, City Center und Rathausplatz. An diesem Sonntag findet um 14 Uhr der Winzerumzug statt. Unter dem Motto des Winzerfestes ziehen rund 70 Gruppen durch die Innenstadt.

Nachdem wir einen schönen Nachmittag in Bingen verbracht und uns mit dem ein oder anderen Weinchen und leckeren Speisen berauscht haben, treffen wir uns um 16:45 Uhr wieder an der Landungsbrücke der Köln-Düsseldorfer.

Um 17:00 Uhr geht das Schiff wieder zurück Richtung Eltville.

Wir werden gegen 18:25 Uhr wieder in Eltville anlegen und von dort um 18:45 Uhr die Fahrt in Richtung Mörlau antreten. Die geschätzte Ankunft an der KG Halle wird gegen 20:00 Uhr sein.

Vaddertag2019

Alle Jahre wieder….. Vaddertag bei der KG 2019

…..und das bei gutem Feierwetter, zog es die großen und kleinen Jungs zum „Vaddertag“ der KG. Sie kamen allein, zu zweit, in Gruppen, mit Familie, mit und ohne Freundinnen, oder oder oder….aber immer gut gelaunt. Kein Wunder, gab es doch einiges, das sie magisch anzog: Leckeres von der Grilltheke, Kühles vom Getränkestand oder Süßes aus unserem mega Tortenpalast! Na, wenn das kein Lockmittel war?!!!

Während sich die Erwachsenen den Bauch vollschlugen, durften die Kleinen im Kids Ground glitzernde Schneekugelgläser und bunte Schlüsselbänder basteln. Und wenn sie gerade nicht auf der improvisierten Bühne abzappelten, lockte das Basteln sogar manche Mädels der Großen Garde (also zumindest unsere Hofdamen), sowie unsere bastelwütige Prinzessin.

Natürlich war einmal mehr auch dieser Tag nicht möglich ohne das Engagement (meist mit vollem Körpereinsatz) vieler Aktive!!!! Dafür allen – in welcher Funktion auch immer – ein dickes Dankeschön. Gleiches gilt für unsere Hoffotogräfin Hannelore, der wir wieder einige schöne Fotos zu verdanken haben.

Die Feuerwehr sieht blau

Die Feuerwehr sieht 2019 blau…

…und das nicht zu knapp! Beim 50-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Ober-Mörlen am Samstag, 18.05.2019 war unsere KG mit sage und schreibe 4 Kindergruppen vertreten. Los ging´s bei toller Maisonne vom Lekkerkerkplatz mit kleinem Festzug und den ein oder anderen Mörlau Rufen durch Ober-Mörlens Gassen. Unsere Purzels marschierten natürlich in Gardeuniform, Kleine Garde und Mittlere Garde in ihren bunten Schautanzkostümen und eine Jungstruppe aus Schnorreswackler und Jugendelferrat in (natürlich!) blauen Shirts.

Kaum eingetroffen am Feuerwehr Stützpunkt,  galt es natürlich erst mal Hunger und Durst zu stillen und die großen roten Feuerwehrautos zu begutachten. Nach diversen offiziellen Reden waren nun endlich unsere Purzels dran mit ihrem goldigen Gardetanz. Dann ging es Schlag auf Schlag: die Kleine Garde wurde einmal mehr für ihren Schautanz „Bollywood“ gefeiert und die Mittlere für ihren zauberhaften „Feen“ Tanz, wenngleich Moderator Jörg die Mädels für „Schmetterlinge“ hielt ;-)..aber das kann ja schon mal passieren im Frühling…

Nachdem die Kinder so toll das Programm bereichert hatten und draußen Mädels und Jungs der Jugendfeuerwehr mit einer kleinen Lösch-Show beeindruckten, waren nun unser Prinzenpaar mit Hofdamen und unsere 1. Vorsitzende Sabine Schaller mit Vorstandsmitgliedern an der Reihe. Mit einer kurzen knackigen Ansprache wurde den Jubilaren gratuliert und gleichzeitig ein Spendenscheck in Höhe von Euro 500,- aus der Aktion „Ein Herz für Mörlaus Kinder“  überreicht. (wer es noch nicht weiß: ein Teil des Erlöses der Blauen Tische Sitzungskarten und Kuchenverkauf am Vaddertag spendet die KG traditionell jedes Jahr der Jugendarbeit eines ausgewählten Vereins!)

Fazit:  Wie ihr anhand der Fotos unserer Hannelore sehen könnt, war es eine rundum gelungene Veranstaltung. So wünschen wir der Jugendfeuerwehr und seinem tollen und engagiertem Nachwuchs alles Gute getreu dem Motto:

 „Spritzig –  clever – fit und fair: das ist Mörlaus Jugendfeuerwehr“

Weihnachtsmarkt 2019 Rüdesheim

Weihnachtsmarkt Rüdesheim 2018

Feiern können die blauen Narren nicht nur in der Zeit des Karnevals. Auch zu anderen Gelegenheiten, wie etwa auf einem Weihnachtsmarkt, lässt sich Spaß und Frohsinn verbreiten. So machten sich einige des blauen Narren am 15.12.2018 auf und erforschten den Weihnachtsmarkt in Rüdesheim.

Mit viel Erfolg konnten Glühwein und Feuerzangenbowle erforscht und für gut befunden werden. Vieles gab es zu sehen und mit jeder Stunden stieg die gute Stimmung weiter an. Erst spät am Abend konnten sich die blauen Narren von den strahlenden Glanzlichtern und Leuchtfeuern, dem Budenzauber und den vielen angebotenen Waren und Spezialitäten lösen und die Heimreise antreten.

Übrigens: Die gemeinsame Heimreise im Bus verlief deutlich stiller und ruhiger als die Anreise. Woran das nur gelegen haben könnte…

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén