Zu Ehren des 50. Geburtstag unseres amtierenden Zugmarschalls und ehemaligen Sitzungspräsident Alexander Trier wurde eine „Gaudi-Gruppe“ ins Leben gerufen, unsere Villa Kuterbunt. Seit der Kampagne 2006/2007 bereichern Sie das Programm der Weibersitzung und später folgten dann auch Auftritte am Männerabend.

Die bunt gemischte Gruppe, die überwiegend aus Damen, aber auch vereinzelt aus Herren besteht, setzt sich aus vielen verschiedenen Altersgruppen zusammen, von Anfang 20 bis Ende 50 ist alles dabei.

Auch diese Gruppe entwickelte sich mit den Jahren weiter, aus den Gaudi-Tänzen wurden Choreografien, wobei nach wie vor der Spaß am Tanzen im Vordergrund steht. Themen waren neben dem ersten Auftritt als Pipi, unter anderem Putzfrauen und Stubenmädchen, „Zigeuner“, „Glam-Rock“, Piraten, irische Kobolde oder Weihnachtselfen. Übungsleiterin war und ist bis heute Natascha Seipel, seit einigen Jahren wird sie von Conny Trier unterstützt.

„Natascha und Conny finden immer genau die richtige Musik zu Ihren Auftritten. Es muss nicht immer irgendein Techno-Lied sein. Das gefällt mir bei der Villa Kunterbunt besonders gut. Die Musik ist einfach bunt gemischt, zum Mitsingen und Mittanzen“, so Weiberpräsidentin Corinna Hülsmann.

Die Villa Kunterbunt sind mit ihren Auftritten ein weiteres Highlight unserer Weibersitzung. Der letzte Orden der Kampagne 2019/2020 war dieser Gruppe gewidmet.