Nachdem im Jahr 1990 die Weibersitzung gegründet wurde, entstanden nach und nach Tanzgruppen, die nur auf „ihrer“ Weibersitzung auftraten.

1994 wurde daher das „Korsettgeschwader“ gegründet, eine Frauen-Ulk-Truppe, die Spaß am Leben, Lachen und Tanzen hat und sich dabei selbst nicht so ernst nimmt. Ideengeberinnen waren Sabine Schaller, Ingrid Opper und Astrid Mexia, seit 1999 wird die Gruppe von Jenny Werner trainiert, die seit 2001 unterstützt wird von Bianca Werner. Die Themenauswahl ist vielseitig, immer wieder gibt es neue, lustige, und auch ein wenig verrückte Ideen. In ausgefallenen Kostümen und mit einer gehörigen Portion Comedy und Selbstironie bringen sie die „Weiber“ im Saal jedes Jahr zum Lachen, Staunen und mitfeiern.

Gemeinsam werden neben den Trainingseinheiten für den Auftritt an der Weibersitzung außerdem Muttertagsausflüge, Sommerfeste und Weihnachtsfeiern veranstaltet. Die Übungsstunden finden dienstags statt, Mindestalter ist 25 Jahre.