Im Jahr 1990 wurde die Weibersitzung aus der Wiege gehoben. Eine neue Sitzung ganz für die Frau, doch mit was sollte man den Abend füllen?

Neue Tanzgruppen mussten her! Eine dieser Gruppen war bzw. ist das Korsettgeschwader. 1994 gegründet ist sie heute eine unserer größten Tanzgruppen, mit dem Schalk im Nacken und viel Spaß am Leben. Das Korsettgeschwader ist immer für ein Späßchen zu haben und gerne nehmen sie sich auch einmal selbst mit ihrem Auftritt aufs Korn. Die Freude am Tanzen, Lachen und der Gemeinschaft sieht und spürt man bei jedem Auftritt dieser Gruppe. Und genau das überträgt sich auf das Publikum der Weibersitzung.

Ideengeberinnen für die Gruppe waren damals Sabine Schaller, Ingrid Opper und Astrid Mexia, seit 1999 trainiert Jenny Werner das Korsettgeschwader, seit 2001 mit Unterstützung von Bianca Werner.

Die Themen der Tänze sind so vielseitig wie die Gruppe selbst. Immer wieder fallen den beiden neue, lustige und teilweise auch ein wenig verrückte Ideen ein. Bunte und fröhliche Kostüme, eine ordentliche Portion Comedy und sich nicht ganz Ernst zu nehmen sind das Erfolgsrezept dieser Truppe.

Das Korsettgeschwader tritt auf und der ganze Saal feiert, singt und lacht mit. Das ist Fassenacht par excellence und damit ein weiteres Highlight der Weibersitzung. Die Damen sind übrigens nur dort zu sehen und darauf sind sie sehr stolz.

Aber nicht nur auf der Bühne ist das Korsettgeschwader eine eingeschworene Gruppe. Neben den wöchentlichen Trainingseinheiten, gerne auch mal bis sehr spät abends, gibt es noch Muttertagsausflüge, Sommerfeste, Weihnachtsfeiern und vieles mehr.