1.Ober-Mörler Karnevalsgesellschaft "Mörlau" e.V.

Kategorie: KG erleben Seite 1 von 9

Ordentliche Mitgliederversammlung am 29. Oktober im DGH!

Am Freitag, dem 29.10.2021 findet um 19.30 Uhr unsere ordentliche Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Langenhain-Ziegenberg statt. 

Der Vorstand lädt alle Mitglieder herzlich ein. 

Tagesordnungspunkte

TOP 1: Begrüßung;

TOP 2: Berichte des Vorstandes zum 1. Halbjahr/Sommer 2021;

TOP 3: Vorstellung und Bestätigung des Elferrates/Weiberkomitees;

TOP 4: Neue Wagenhalle

TOP 5: Vorbereitung Kampagneneröffnung 2021 und Kampagne 2022

TOP 6: Ehrungen für 25/40/50/60 Jahre Mitgliedschaft

TOP 6: Verschiedenes

Folgende Hinweise sind unbedingt zu beachten:

Der Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften ist aktuell ausschließlich mit einem Negativnachweis zulässig. Das heißt, dass jeder Besucher nachweisen muss, dass er entweder vollständig geimpft, von einer Infektion genesen oder negativ getestet worden ist (3G-Regel). Um den gegebenen Maßnahmen zu entsprechen, werden die Besucher vor Einlass auf die entsprechenden Nachweise kontrolliert. Wir bitten um Verständnis, dass Besucher ohne Negativnachweis oder ähnlichem nicht an der Mitgliederversammlung teilnehmen können.

Zudem sind die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. 

Es wurde wieder geheiratet..

Am 20.08.2021 heiratete nun auch Christian Pietz seine Denise im Standesamt in Ober-Mörlen. In kleiner Runde wurde das strahlende Paar nach der Zeremonie im oberen Schlosshof von Familie und Freunden in
Empfang genommen.

Auch einige KG-Vorstands- und Vereinsmitglieder überbrachten ihre Glückwünsche, denn Christian ist schon seit vielen Jahren in unserem Männerballett aktiv.

Ein schicker Oldtimer nebst Fahrer stand außerdem bereit, das Brautpaar nach der Trauung standesgemäß zu chauffieren.

Komm zum Jugendelferrat

Wir suchen dich! – Unser Jugendelferrat sucht neue Gesichter

Du bist zwischen 8 und 15 Jahren alt, feierst gerne Fastnacht, Fasching, Karneval, hast Freude am verkleiden und möchtest auch einmal auf einer der größten Fastnachtsbühnen in der Wetterau stehen?

Dann melde doch bei uns!

Wir haben mit der Kindersitzung seit über 50 Jahren unsere ganz eigene Fastnachtsparty, hier sitzen wir auf der Bühne, lassen es uns aber auch nicht nehmen einen kleinen Auftritt zu präsentieren. Am Fastnachtssonntag fahren wir mit unserem ganz eigenen Wagen durch die Gassen.

Am Samstag, dem 18.09.2021 findet um 13 Uhr das erste Treffen unseres Jugendelferrats in diesem Jahr im Vereinsheim in der Hasselhecker Straße 20b statt.

Interesse geweckt? Und Du kennst noch 2-3 Jungs, die auch gerne dabei wären, dann meldet Euch doch einfach vorab bei den Trainern Lara Büttner (01703415603) oder Stefan Bayer (015758847480) und kommt zum Treffen vorbei.

Wir freuen uns auf Euch!

Von Bayern nach Mörlau…

Seit über 70 Jahren veranstaltet die KG Mörlau alljährlich ihren Fastnachtszug durch Mörlau. Der närrische Lindwurm beinhaltet meist weit mehr als 111 Zugnummern und ist über die Jahre hinweg zum größten Fastnachtsumzug in der Wetterau geworden. Gerne möchten hier viele Fastnachter, ganz gleich ob als Teilnehmer oder als Gast,  dabei sein.

So auch im Jahre 2020 eine kleine Gruppe aus dem schönen Schweitenkirchen in Oberbayern. Bereits im Jahr zuvor waren sie als Zuschauer dabei und hatten so viel Spaß, dass sie kurzerhand entschieden, da müssen wir auch einmal mitlaufen. Also bastelte man an einem kleinen Wagen und überlegte sich ein Thema. Als echte Bayern musste man das natürlich zum Thema machen, ist doch Ehrensache!

Andi und Olli, zwei aus der sieben Mann und Frau starken Truppe, fuhren dann, nachdem man bereits zwei Wochenenden stundenlang den Fastnachtswagen aufgebaut hatte, am Montag, den 17. Februar 2020 um 09:30 Uhr in Ossenzhausen, das liegt übrigens auch in Oberbayern, los. Da man die Strecke nicht auf einen Rutsch fahren konnte und wollte, legten die beiden in Sommershausen (Würzburg), nach 7 Stunden Fahrt und insgesamt 209 Kilometern, einen kleinen Zwischenstopp ein. Dort wurde gemütlich an einer Schmerztherapie für Rücken und Seele gearbeitet und anschließend auch übernachtet. Am nächsten Morgen stieß Rainer zu den beiden dazu, bevor sie sich zum Endspurt nach Mörlau aufmachten.  

Nach einigen Stunden und weiteren 200 Kilometern Fahrt lief um 14:05 Uhr der Fastnachtswagen mit unseren drei Treckerfahrern aus Bayern in Mörlau ein. Die Anfahrt war somit schon einmal geschafft.

Damit ist die Geschichte allerdings noch nicht zu Ende, denn es musste ja noch der Fastnachtswagen hergerichtet werden. Also machten sich die drei Herren mittwochs daran den Wagen zu bemalen und fertig aufzubauen. Pünktlich zu Weiberfasching stießen auch die beiden Frauen der Wagenbauer, Julia und Bianca, dazu, doch erst einmal nicht um zu arbeiten, denn geplant war es, eine Pause einzulegen und einem Abstecher nach Kölle zu unternehmen.

Am Freitag und Samstag bauten unsere Bayern, die nun noch Verstärkung durch Uwe und Sonja hatten, weiter an ihrem Wagen, damit er auch ja pünktlich zum Fastnachtssonntag fertig wurde. Jedoch, oh je, das Wetter sah nicht gut aus und so setzte man kurzfristig noch ein Dach auf den Wagen, um den Zug zur Not trocken überstehen zu können.

Am Sonntag war es dann endlich soweit!! Unsere Bayern fuhren im Fastnachtszug in Mörlau mit. Die Stimmung war super, das Wetter eher durchwachsen, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch. Viel zu schnell ging der Tag vorbei und unsere Bayern feierten noch mit den Fastnachtern bis spät in die Nacht.

Montags wurde der Wagen dann wieder für die Heimfahrt vorbereitet und in einem zweitägigen Trip zurück nach Hause gebracht. Unsere weitgereisten Teilnehmer Bianca, Olli, Julia, Andi, Rainer, Uwe und Sonja schworen sich, das machen wir mal wieder!

Unsere Bayern sind stolze 409 Kilometer angereist, nur um am Fastnachtszug in Mörlau teilzunehmen. Sie sind wohl die am weitesten mit einem Fastnachtswagen angereisten Teilnehmer, die es jemals gab. Wir freuen uns sehr und sind unfassbar stolz, dass Ihr die weite Reise auf Euch genommen habt, um unseren Fastnachtszug um eine Zugnummer zu erweitern. Wir haben tolle Menschen kennengelernt, wobei Bianca natürlich ein alter KG-Hase und bereits viele Jahre im Verein ist. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir das wiederholen könnten! Ihr seid der Hammer und immer herzlich willkommen in Mörlau!

Frei nach dem Motto: Dahoam in Bayern – KG im Herzen!

Uwe, Olli, Sonja, Bianca, Julia, Andi und Rainer machten sich aus Bayern auf den Weg nach Mörlau.

Wir starten wieder…

…in die Übungsstunden. In Kürze könnt Ihr wieder fleißig trainieren.

Folgende Gruppen starten mit den Übungsstunden:

Purzelgarde:

Training: Mittwoch, 17.00 bis 18.00 Uhr, Beginn am 25.08.2021

Trainerinnen: Bianca Werner und Jenny Werner

Alter: 3-6 Jahre

Kleine Garde:

Training: Samstag, 10.00 bis 13.00 Uhr, Beginn am 04.09.2021

Trainerinnen: Carmen Kekulé, Saskia Goronzy und Elenya Frodl.

Alter: 7-11 Jahre

Große Garde:

Training: Dienstag, 19.00 bis 20.00 Uhr, Donnerstag 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr, seit April 2021

Trainerinnen: Alicia Wickert und Lisa Tröger

Alter: ab 16 Jahre

Villa Kunterbunt: 

Training: Montag, 18.30 bis 20.00 Uhr, Beginn am 16.08.2021

Trainerinnen: Natascha Seipel und Conny Trier

Alter: ab 20 Jahre

Sternschnuppen:

Training: Montag, 19.00 bis 20.30 Uhr, seit Juli 2021

Trainerinnen: Carina Frank und Svenja Kasprzyk

Alter: ab 21 Jahre

Korsettgeschwader:

Training: Dienstag, 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr, Beginn am 31.08.2021

Trainerinnen: Bianca Werner und Jenny Werner

Alter: ab 25 Jahre

Männerballett:

Training: Montag, 20.30 bis 22.00 Uhr, noch kein Start geplant

Trainerinnen: Viktoria Foglia und Nancy Parlow

Alter: ab ca. 25 Jahre

Wer Lust hat, mitzumachen, kann sich gerne bei den Trainerinnen melden!

Es war wieder mal Jahreshauptversammlung…

Am Freitag, den 25. Juni 2021 lud der Vorstand der KG Mörlau zur Jahreshauptversammlung in die Usatal Halle, zum Rückblick auf das Geschäftsjahr 2020.

Zu Beginn der Versammlung gedachte man gemeinsam den verstorbenen Mitgliedern Jürgen Burk und Gerhard Wetterich, sowie insbesondere dem kürzlich verstorbenen Sitzungspräsidenten Christian Möller. Sabine Schaller fand berührende Worte und Wertschätzung für seine Arbeit und festen Platz im Verein. Der viel zu frühe Tod des Ehrenpräsidenten hinterließ eine große Lücke.

Das vergangene Jahr hatte nicht nur die 1. Vorsitzende Sabine Schaller und ihren Vorstand vor eine Herausforderung gestellt. Die Absage der Kampagne 2020/2021 hatte weitreichende Folgen für alle Mitglieder*innen. Besonders der Sitzungsausschuss, bestehend aus Hauptvorstand und den Präsidenten, hatte sich hier mächtig ins Zeug gelegt und gemeinsam mit den Gruppen eine Onlinekampagne auf die Beine gestellt. Die Kreppelzeitung wurde kurzerhand sehr erfolgreich über einen Onlineshop verkauft und auch die tollen Tage gipfelten in einem Feuerwerk der Onlinebeiträge aller Gruppen.

Der Startschuss fiel im November zur Eröffnung, denn auch die konnte bereits nicht mehr stattfinden. Sitzungspräsident Christian Möller und Weiberpräsidentin Corinna Hülsmann sendeten live von der Plastik in Mörlau und übergaben von dort direkt an unser amtierendes Prinzenpaar, Prinz Severin I. und Prinzessin Conny I. mit ihrem Hofstaat Petra und Rogelio Fonseca, die mit ihrer Rede und anschließender Polonäse und Tanzeinlage ein Feuerwerk der guten Laune zündeten. Weit über 5.000 Klicks erreichte das Video auf Facebook innerhalb einer Woche. Unser Jugendausschuss bereicherte die Weihnachtszeit mit einem täglichen Adventskalender für Jung und Alt, der neben Kreativem auch jede Menge Rezepte, Lieder und Geschichten enthielt.

Dann ab Weiberfastnacht bis hin zum Aschermittwoch gab es ein abwechslungsreiches, buntes Onlineprogramm, das seines gleichen suchte. Die KGler ließen sich einfach nicht den Spaß an ihrer geliebten Fassenacht nehmen und so wurde auch die diesjährige Kampagne, trotz Abstand und fehlender Veranstaltungen ein echter Erfolg. Krönender Abschluss war die Verabschiedung beider Präsidenten, C. Hülsmann und C. Möller, um 0:00 Uhr am Fastnachtsdienstag auf Aschermittwoch wieder an der Fastnachtsplastik, dort wo vor wenigen Monaten diese ganz besondere Kampagne begann. Es war die 11. Kampagne von Christian Möller, welche ihn nun zum Ehrenpräsidenten machte.

Abschließendes Fazit von Sabine Schaller lautete also „Wir können online!“.

Anschließend stellte Schatzmeisterin Jessica Hadelko ein letztes Mal die Zahlen vor, welche von den beiden Kassenprüfern Helmuth Zuber und Hans Schneider nur zu gerne geprüft und für beispiellos und tadelfrei bestätigt wurden. Der Vorstand konnte somit entlastet und für Neuwahlen freigegeben werden.

Näheres zu Vorstandswahlen in ungeraden Jahren entnehmt bitte unserer Satzung.

Die diesjährige Wahl führte zu einigen Veränderungen, so hängte Jessica Hadelko ihr Amt als Schatzmeisterin nach 10 Jahren an den Nagel. Für ihre konstant hervorragende Leistung in all den Jahren wurde sie von Sabine Schaller eingehend gelobt. Ersetzen wir sie Svenja Kasprzyk, die dafür ihren Posten als stellv. Schriftführerin/Pressewartin freigibt. Diese Position wird in Zukunft von Jessica übernommen.

Das Amt des Sitzungspräsidenten wurde mit Severin Trier für ein Jahr besetzt, ebenso wird er weiterhin als Männerpräsident fungieren. Auch hier wurde er vorgeschlagen und von der Versammlung bestätigt.

Einen weiteren Wechsel und ein neues Gesicht im KG Vorstand gab es bei der Zeugwartin. Britta Pietz-Kasprzyk legte nach vielen Jahren ihr Amt nieder und Viktoria Foglia übernimmt diese Aufgabe für die kommende Zeit. Auch Michaela Franke-Rösler (stellv. Jugendwartin) und Wolfgang Klinger (Hallenwart) gaben ihre Vorstandsposten auf. Neue Jugendwartin wird unsere noch amtierende Prinzessin Conny Trier und als Hallenwart wurde Ulli Kasprzyk eingesetzt. Er wird gemeinsam mit einem kleinen Team, bestehend aus Ulli, Hans Schneider und Wolfgang Klinger, in Zukunft die Pflege und Ordnung der KG Halle in die Hand nehmen.

Erfolgreich wiedergewählt wurde 2. Vorsitzender Jochen Werner und Zugmarschall Alexander Trier. Beide nahmen die Wahl sehr gerne wieder an.

Zwei Kassenprüfer*in wurden ebenfalls gewählt, Hans Schneider wird in 2021 die Kasse gemeinsam mit Karin Hadelko prüfen. Carsten Wirth wurde von der Versammlung zur Vertrauensperson gewählt.

Einen kleinen zurückhaltenden Ausblick auf die neue Kampagne 21/22 gab man auch noch. Der Vorstand wird alle Wege und Mittel prüfen und nichts unversucht lassen, dass eine kommende Kampagne, egal in welcher Form auch immer, stattfinden kann. Unser höchstes Ziel sollte es sein, dass unsere geliebte Fastnacht wieder so stattfinden kann, wie wir sie alle schätzen und im letzten Jahr sehr vermisst haben. Im Oktober ist die alljährliche Mitgliederversammlung geplant und dann wird der Vorstand sicherlich schon weitere Aussichten auf die kommende Kampagne geben können. Zur Zeit ist man noch hoffnungsvoll und sieht dem ganzen positiv entgegen.

Unter dem Punkt Verschiedenes gab es noch ein kleines Highlight, denn der Jugendausschuss hatte über Pfingsten zu einer Schnitzeljagd aufgerufen. Insgesamt gab es 14 Gewinner mit der richtigen Antwort. Als Glücksfee zog die Prinzenpaarbeauftragte (Achtung! Lösungswort) Britta Kasprzyk die Gewinner*innen aus dem Lostopf und verteilte die von der Firma Werner in Fauerbach gestifteten Preise. Den Hauptpreis, eine Geburtstagsfeier bei Holzwürmchen oder einen 60,-€ Wertgutschein der Fa. Werner, gewann Petra Fonseca.

Nachdem die 1. Vorsitzende die Versammlung geschlossen hatte, klang der Abend relativ schnell nach dem einen oder anderen Gespräch aus.

Ein Hoch auf die Liebe

Es ist ein heißer Tag am 9. Juli 1971, stolze 34°C zeigt das Thermometer, als unsere Karin und ihr Siggi durch die Tore des Nieder-Mörler Standesamt schreiten. Die Familie und Arbeitskollegen am Fenster beglückwünschen das Brautpaar und wünschen viele gemeinsame Jahre. Wie wahr diese Wünsche geworden sind, zeigte am 10. Juli 2021 eine kleine Feierlichkeit, die die beiden Töchter, Kerstin und Jessica, nach stolzen 50 Jahren für ihre Eltern Karin und Siggi Hadelko geplant hatten. Eine Tour ihrer Liebe führte sie zu verschiedenen Stationen rund um Ober-Mörlen.

Stellvertretend für viele Gratulanten sprachen Jochen Werner, Renate Wetterich, Ingrid Opper, Anja Schneider und Luan Werheim an den einzelnen Stationen ein paar liebevolle Worte. Einige KG Gruppen hatten es sich nicht nehmen lassen, folgten der Bitte der beiden Töchter und bereiteten dem Jubelpaar unter anderem am Central Studio, dem Ort des Kennenlernens, oder der Bonifatius Kirche in Bad Nauheim, hier wurden die beiden kirchlich getraut, einen jubelreichen Empfang. Der KG Elferrat, das Korsettgeschwader und das Weiberkomitee standen ganz traditionell im blauen Ornat und Outfit bereit.

Besonders die Rede von Ingrid Opper, Standesbeamtin a.D. und Schwester der (goldenen) Braut, rührte das Paar zu Tränen. Nicht alltäglich sei es heute, dass ein Paar so lange zusammen ist. Beide haben immer zueinander gestanden und gute, aber auch schlechte Zeiten immer gemeinsam gemeistert. Denn das Gute ist, die schlechten Tage, so Ingrid, vergisst man sehr schnell, das hätte die Natur gut eingerichtet. Und so fragte Ingrid abschließend ihre Schwester und ihren Schwager, ob sie denn auch heute noch zueinander „JA“ sagen würden. Dies wurde natürlich von beiden bestätigt. An das küssende und zu Tränen gerührte Jubelpaar verteilte Ingrid noch Ringe, einen goldenen Schleier und weitere guten Wünsche wie Treue, Liebe, Leidenschaft, Geborgenheit und Vertrauen.

Auch wir gratulieren unsere Karin und unserem Siggi zum 50. Hochzeitstag und wünschen noch viele, viele weitere gemeinsame und glückliche Jahre!

Sommer – Sonne – Zumba

Die Sonne steht noch hoch oben am Himmel und durch die Mörlauer Luft ertönen heiße Zumba Rhythmen. Die warmen Temperaturen treiben die Schweißperlen auf die Stirn und die Hüfte wippt beschwingt während die Füße unsere Tänzer*innen über den Asphalt tragen. Bei dieser Musik kommt wirklich jeder in Fahrt!

Es ist ein sonniger Montag und nach langer Corona-Zwangspause ist ein Zusammentreffen nun endlich wieder möglich. Nicht lange hat sich Miriam Merseburg bitten lassen und ihren Zumba-Kurs zum „Gute-Laune-Power-Entspannungs-Training“ zusammengerufen. Zwar wird zur Zeit noch im Hof getanzt, aber die Hauptsache ist, dass alle Zumba Begeisterten wieder tanzen können.

Und es macht so viel Spaß, nach den Instruktionen von Miriam, unser ausgebildeten Zumba Trainerin und langjährigen Trainerin der Kaktussis, zu der neuesten Zumba Musik seine Hüfte zu schwingen und dabei vielleicht auch noch das ein oder andere Kilo zu verlieren. Egal, was die Intention der Teilnahme ist, ob man nun an seiner Fitness oder an der Figur arbeiten möchte oder einfach Spaß an der Bewegung hat. Denn Spaß macht es auf jeden Fall und den kann man nach der langen Pandemiezeit wirklich gebrauchen.

Also, besser kann ein Montagabend doch nicht beginnen, als mit viel Bewegung an der frischen Luft bei heißen Rhythmen, inmitten einer netten, gut gelaunten Truppe! Gute Laune ist da vorprogrammiert!

Interesse geweckt??

Der Kurs findet jeweils montags von 18 bis 19 Uhr vor der KG-Halle statt.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Vereinbart mit

Miriam Merseburg (0177-7173734)

einfach mal eine Probestunde und seid dabei. Mitmachen kann jedes KG-Mitglied und alle, die Mitglied werden möchten.

Die 5er Karte kostet 20,-€, die 10er Karte 40,-€ und kann nach der Probestunde bei unserer Trainerin, bzw. „Zumba-Instructor“ Miriam erworben werden.
Also, einfach mal ausprobieren und ihr werdet sehn, wie gut es euch tut!

Wir sehn uns!

Bitte beachtet: Der Kurs findet, unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregel, bei schönem Wetter im Hof statt. Der Schutz und die Gesundheit unserer Mitglieder*innen hat für uns oberste Priorität. Daher bitte dringend vor Eurem Besuch Kontakt mit Miriam aufnehmen und die Teilnahme abklären.

Huhu, ich schon wieder..

So, hallo liebe Kids der KG,

heute schreibe ich Euch mal. Da ich nicht so gut schlafen konnte, habe ich auch gleich den Beitrag für die KG Homepage verfasst. Vielleicht ist das ja eine Gruppe für mich, denn die Redaktion der Homepage braucht immer auch ein paar helfende Hände. Naja, aber eigentlich wollte ich ja tanzen.

Heute habe ich aber noch etwas ganz anderes für Euch vorbereitet. Aber seht doch selbst

yeah, Jippie, Jippie, yeah,

Yeah, Jippie, jippie, yeah.

Ich habe noch immer einen Ohrwurm von meinem Lied! Und? Habt Ihr auch schon einmal ein Lied geschrieben oder habt ihr ein Lieblingslied, dass ihr gerne vorsingen möchtet? Dann schreibt mir über Eure Übungsleiter und schickt uns eine Videobotschaft mit Eurem schönsten Lied! Wir freuen uns darauf.

So, und nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und ein schönes Wochenende!

Eure Konstantine

Kennt Ihr unseren Jugendausschuss?

Die liebe Konstantine hat sich mal unseren Jugendausschuss genau angesehen und dazu ein schönes Video gedreht.

Wir wünschen Euch viel Spaß dabei!

Seite 1 von 9

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén