1.Ober-Mörler Karnevalsgesellschaft "Mörlau" e.V.

Autor: KG Mörlau Seite 1 von 6

Hallöchen Kids!

Heute starten wir eine neue Reihe mit einer neu Zugezogenen kleinen Dame. Konstantine ist kürzlich nach Langenhain-Ziegenberg gezogen und hat sich dafür entschieden unserem schönen Verein beizutreten. Konstantine wohnt bei unserer Michi, das ist unsere stellvertretende Jugendwartin. Dort treibt sie sicherlich einiges an Schabernack und damit Konstantine jetzt bei der KG endlich mal eine eigene Gruppe findet und nicht immer bei der Michi am Ärmelzipfel hängen muss, braucht sie Eure Hilfe, liebe KG Kids.

Aber seht und hört einfach mal selbst..

So.. und nun schreibt uns doch gerne, in welcher Gruppe Ihr Konstantine gerne haben möchtet. In welcher Gruppe seid Ihr denn und warum ist es da so toll? Wir freuen uns über ganz viele Zuschriften, Bilder, Fotos, Zeichnungen und, und, und, Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wie das ganze ausgeht erfahrt Ihr in Kürze hier, auf unserer Homepage!

Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag!

Euer Jugendausschuss der KG

Ostertipp Teil 1

Hallöchen liebe KGler!

In dieser Woche ist nun das Osterfest und der kleine Osterhoppelhase macht sich auf den Weg um bei Euch bunte Eier ins Nest zu legen. Wir mögen natürlich am Liebsten die blauen Eier.. was auch sonst. Das Wetter ist nun endlich auch in Frühlingsstimmung, so dass sich unser Jugendausschuss überlegt hat, dass wir Euch noch mit easy peasy Ostertipps in Stimmung für das verlängerte Wochenende versetzen möchten.

Heute haben wir für Euch einen leckeren Backtipp.

Die Blätterteig Osterhasen sind ganz schnell und einfach gemacht. Und sie schmecken einfach himmlisch!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Und wenn ihr unser Rezept ausprobiert habt, dann schreibt uns und schickt uns ein schönes Bild Eurer Leckerei.

Und morgen kommt der nächste Tipp… schaut also wieder vorbei.

Sonnige Grüße

Eure KG

Tanzschritt-Challenge der kleinen Prinzengarde

Da die Übungsstunden der kleinen Prinzengarde wegen Corona nicht starten konnten, kam Trainerin Carmen Kekule auf die Idee, eine Tanzschritt-Challenge zu starten. Vier der Kidis waren sofort dabei. Am 24.10.2020 startete dann die Challenge mit den ersten Übungsschritten. Daraufhin folgten fast jeden Samstag neue Schritte und Aufgaben für die Kids.

Es wurde fleißig geübt. Anfang des Jahres mussten die fleißigen Bienchen, Emily Fonseca, Emily Hell, Sophie Klingelhöfer und Nele Adolph die erlernten Schritte in kleinen Aufgaben zusammenstellen. Als auch diese Aufgabe erfolgreich durchgeführt wurde, ging es an die Finalaufgabe. Aus unseren erlernten Schritten sollten sich die Kids selbst vier Schritte aussuchen und damit eine kleine Choreografie erstellen.

Selbstverständlich konnten die Gardemädchen ganz Profi Aufgabe mit großem Erfolg lösen. Nun war es an Carmen einen Gewinner zu bestimmen. Sie schaute sich alle Videos der Kids nochmal in aller Ruhe an. Es war zwischen den vieren ein Kopf-an-Kopf-Tanzen. Endlich hatte sie einen Endstand und konnte den Kids ihre Platzierungen mitteilen.

Hier die Platzierungen:

1. Platz

Emily Fonseca

den 2. Platz teilen sich

Nele Adolph,

Emily Hell und

Sophie Klingelhöfer.

Die Kinder erhalten, für ihren Fleiß und ihre Anstrengungen, alle einen Gutschein und eine Trophäe.

Und hier könnt Ihr die Tänze der 4 Gardeprofis bewundern:

Auch wir gratulieren unseren 4 Gardemädchen zu ihrer Tanz-Challenge! Herzlichen Glückwünsch an alle 4 Gewinnerinnen, das habt Ihr ganz toll gemacht!

Wir hissen unsere Fastnachtsfahne…

Villa Kunterbunt

Zu Ehren des 50. Geburtstag unseres amtierenden Zugmarschalls und ehemaligen Sitzungspräsident Alexander Trier wurde eine „Gaudi-Gruppe“ ins Leben gerufen, unsere Villa Kuterbunt. Seit der Kampagne 2006/2007 bereichern Sie das Programm der Weibersitzung und später folgten dann auch Auftritte am Männerabend.

Die bunt gemischte Gruppe, die überwiegend aus Damen, aber auch vereinzelt aus Herren besteht, setzt sich aus vielen verschiedenen Altersgruppen zusammen, von Anfang 20 bis Ende 50 ist alles dabei.

Auch diese Gruppe entwickelte sich mit den Jahren weiter, aus den Gaudi-Tänzen wurden Choreografien, wobei nach wie vor der Spaß am Tanzen im Vordergrund steht. Themen waren neben dem ersten Auftritt als Pipi, unter anderem Putzfrauen und Stubenmädchen, „Zigeuner“, „Glam-Rock“, Piraten, irische Kobolde oder Weihnachtselfen. Übungsleiterin war und ist bis heute Natascha Seipel, seit einigen Jahren wird sie von Conny Trier unterstützt.

„Natascha und Conny finden immer genau die richtige Musik zu Ihren Auftritten. Es muss nicht immer irgendein Techno-Lied sein. Das gefällt mir bei der Villa Kunterbunt besonders gut. Die Musik ist einfach bunt gemischt, zum Mitsingen und Mittanzen“, so Weiberpräsidentin Corinna Hülsmann.

Die Villa Kunterbunt sind mit ihren Auftritten ein weiteres Highlight unserer Weibersitzung. Der letzte Orden der Kampagne 2019/2020 war dieser Gruppe gewidmet.

Große Prinzengarde

Mit unserer großen Prinzengarde steht die älteste aktive Tanzgruppe auf der KG Bühne. Seit unserer Gründe im Jahr 1948 ist die Prinzengarde ein fester Bestandteil unseres Vereins und damit unserer großen Sitzung.

Als Gardemädchen gehört man, neben dem Prinzenpaar mit Mohr und natürlich den Komitees zu den Repräsentanten der KG Mörlau. Die kleinen Gardemädchen aus Purzels, kleiner und mittlerer Garde fiebern von Anfang an Ihrem 16. Geburtstag entgegen, denn dann dürfen Sie endlich zu den Großen wechseln.

Bereits im März beginnt die große Garde mit Ihrem Tanztraining. Immer dienstags und donnerstags wird Hochleistungssport betrieben und in Perfektion der Garde- und Showtanz geübt, bis jeder Schritt , jeder Handgriff, jede Drehung perfekt sitzt.

Es ist schon ein beeindruckendes Bild, wenn die Damen und Herren beim Gardetanz über die Bühne schweben. Mit einer Leichtigkeit von der unsereins nur träumen kann. Die Beine fliegen hoch und die Hebefiguren werden von Jahr zu Jahr höher. Auch der Showtanz steht dem in nichts nach. Wer hier mithalten will, der muss einfach topfit sein.

Seit der letzten Kampagne werden die Mädels von Alicia Wickert und Lisa Tröger trainiert, zuvor hatte vier Jahre Aileen Grimmel den Trainerposten inne. Viele Trainerinnen hat die große Prinzengarde schon gesehen, jede brachte ihren eigenen Stil und immer wieder neue, beeindruckende Ideen und Tänze mit sich.

Im Gründungsjahr der KG war die „Prinzengarde“ die einzige Garde-Gruppe und wurde von Sophia Bell betreut, die mit viel Hingabe die Gardetänze einstudierte. Ein weiterer Tanz, der Schautanz, kam erst nach einigen Jahren hinzu. Unsere Sophie war noch viele Jahre danach Anlaufpunkt für die Prinzengarde und hatte immer ein offenes Ohr für ihre Mädchen.

Unsere Große Prinzengarde hat sogar ihren eigenen Instagram Kanal

Die Kreativität der Tänze, so könnte man fast sagen, steigert sich von Jahr zu Jahr. Immer wieder schafft es die Gruppe die Messlatte noch etwas höher zu legen. Von Moulin Rouge über Ägypter, Inkas, Bauchtanz, Samba, „Xenia“, Drachenkrieger, Elben, Russen, Spanier, Eisprinzessinnen, Bezaubernde Jeannie oder Wikinger war in den letzten Jahrzehnten alles dabei und doch ist es in jedem Jahr eine große Freude zu sehen, was die Gruppe auf die Bühne bringt. Ob elegant, feminin oder sportlich, es gelingt doch immer wieder, das ausgesuchte Motto vollumfänglich umzusetzen.

Mörlau TV – Schau dich blau

In der Kampagne 2011/2012 gründete eine Gruppe junger Männer die Sketch-Gruppe „Mörlau TV – Schau dich blau“. Mit der Unterstützung von Sabine Schaller, Claudia Wielpütz und Sabine Sens-Heil bringen sie seither Jahr für Jahr das Mörlauer Ortsgeschehen auf die Bühne.

Seit ihrer Gründung gelingt es den jungen Männern dabei hervorragend, mit immer neuen Ideen und Themen durch Imitation bekannter Persönlichkeiten das Publikum zum Lachen zu bringen. Egal, ob als Rotkäppchen, Peter Lustig, Hausmeister Krause, Donald Trump, Hackl Schorsch, Biene Maja oder beliebte Disney Figuren, die Jungs von Mörlau TV haben immer noch einen Gag auf Lager.

Mit dieser Mischung aus Comedy, Geschichten aus dem Ort und keiner Scheu sich selbst aufs Korn zu nehmen gelingt es Mörlau TV jedes Jahr aufs neue unser Publikum mit auf die Reise zu nehmen. Muskelkater vom Lachen inklusive.

Wir hoffen diese Gruppe bleibt uns noch lange erhalten … und zum Schluss.. abschalten nicht vergessen.. klingt komisch.. is aber so..

Männerballett

Im Jahr 1993 entschlossen sich die Männer der KG nicht mehr länger nur als Elferrat auf der Bühne zu stehen. Der Wunsch nach Unterhaltung war so groß, dass unser Männerballett geboren wurde.

Zunächst waren Astrid Trier und Astrid Mexia für das Training und die Ideen der Tänze zuständig. Mit wenig Tanztalent aber dafür viel Spaß an der Sache wurden so einige Tänze im klassischen Männerballett-Stil auf die Bühne gebracht. Über die Jahre wechselte der Trainerstab des Männerballett hin und wieder mal. So waren zum Beispiel auch Elvira Seipel, Nadine Werner oder Dörthe Schlicht eine Zeit lang Trainerinnen dieser Truppe. Aktuell sind Viktoria Foglia und Nancy Parlow die Chefinnen im Ring.

War man in den ersten knapp 25 Jahren eher mit „Gaudi Tänzen“, die unser Publikum von den Stühlen und teilweise die Tränen in die Augen trieb, zu sehen, so ist man heute doch mehr und mehr Richtung professionelle Tanzdarbietungen mit ein wenig Humor und Show unterwegs. Die Mischung aus Karnevalsfreude und Perfektion überzeugt. Unser Männerballett tanzt zur Zeit auf den beiden großen Sitzungen, sowie Weibersitzung und Männerabend. Letzteres wurde sogar schon einmal mit einem grandiosen Gardetanz des Männerballetts eröffnet.

Aber, egal ob als Prima-Ballerina, Schotten, mit dem Dschungelbuch, Blues-Brothers, Hawaii-Mädels, Spanier, Playboy Bunnies, Aerobic, Rennfahrer oder wie im letzten Jahr als Transformers unser Männerballett ist vielseitig und damit eine feste Größe unserer Sitzungen.

Sternschnuppen

Im Jahre 1982 entschied eine Gruppe junger Frauen, dass neben der großen Prinzengarde noch eine weitere Tanzgruppe für die große Sitzung her musste.

Das erste Thema war dann auch Namensgeber für unsere Sternschnuppen. Weltall mit dem Song „Fred vom Jupiter“. Eine selbstgebaute Rakete diente als Bühnendeko und so gelang den Damen ein fulminanter Auftakt. Die Sternschnuppen bilden seit dem einen festen, glitzernden Bestandteil unserer großen Sitzung.

Trainerin der ersten Stunde ist Britta Kasprzyk. Von 1982 bis 2020 waren es Brittas Ideen, die Jahr für Jahr auf die Bühne gebracht wurden. Kein Thema schien unmöglich, egal ob Harlekin, Robin Hood, Knastis, Karneval in Venedig, Piraten, James Bond, Laser LED, Orient, Engel & Teufel oder Römerinnen. Im Jubiläumsjahr wurde wieder als Sterne getanzt.

Über die Jahre kamen und gingen einige Sternschnuppen, Gründungsmitglieder sind noch immer dabei, aber auch junge Frauen schließen sich regelmäßig an.

Die Gruppe, die schon seit sehr vielen Jahren zusammenhält und ganz offenkundig mit viel Freude an unserer Fastnacht dabei ist, hat im letzten Jahr einen Umbruch erfahren. Nach 38 Jahren gab Britta Kasprzyk ihren Posten als Trainerin an ihre Tochter Svenja Kasprzyk und Carina Frank ab.

Viele neue Gesichter sind dazu gekommen, aber auch einige langjährige Sternschnuppen halten der Gruppe die Treue. Wir sind schon sehr gespannt, was sie in der Kampagne 21/22 auf die Bühne zaubern werden.

Und Achtung, jetzt schon vormerken! Am Abend der Männersitzung kommen unsere Sternschnuppen wieder….

Showgirls

An der Weibersitzung 2005 sorgten Sie erstmals für eine „heiße“ Nummer. Vier Frauen, eingehüllt in Sexy Outfits, führten die Damen in die Welt des Moulin Rouge. Die Rede ist natürlich von den Showgirls. Eine Gruppe, die ebenfalls extra für die Weibersitzung gegründet wurde.

Egal ob als Moulin Rouge Damen, Zirkus, Geishas, oder Las Vegas Showgirls, bei den Damen gibt es immer eine zum Tanz passende Geschichte… denn die meisten Themen richten sich ganz „Showgirls like“ in Richtung großer Hollywood Filme, wie z.B. Braveheart (Schotten), Kill Bill (Geishas), James Bond, Arielle – die kleine Meerjungfrau, der Prinz aus Zamunda, die Familie Feuerstein, Mamma mia oder Chicago. Im letzten Jahr wurde sogar die Haribo Gummibärchen Werbung nachgestellt, passend zum Thema Candyshop.

Die Gruppe hat sich über die Jahre stark vergrößert, von ursprünglich 4 Showgirls ist die Gruppe auf 15 Tänzerinnen und Tänzer herangewachsen. Ja, richtig gehört, es gibt auch Showboys. Über die Jahre hinweg wurden die Damen immer mal wieder von einzelnen oder mehreren Männern begleitet.

Mit ihrer Show und individuellen Themen sind die Showgirls ein weiteres Highlight unserer Weibersitzung und dort nicht mehr wegzudenken.

„Die Gruppe ist gemeinsam gewachsen und wir werden gemeinsam älter. Von den Showgirls zu den Showmamis, irgendwann werden wir mal die Showgrannys“, so Trainerin der ersten Stunde, Anja Schneider. Sie trainierte die Gruppe von 2004 bis 2017, seit 2018 wurde sie tatkräftig von Angela Gniza unterstützt. Die seit letztem Jahr den Haupttrainerposten übernommen hat. Mitmachen kann man ab 18 Jahren und natürlich sind alle herzlich willkommen bei den Showgirls.

Seite 1 von 6

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén