1.Ober-Mörler Karnevalsgesellschaft "Mörlau" e.V.

Schlagwort: KG Zeitreise

KG-Mörlauauf dem Weihnachtsmarkt 2019 in Mainz

Zeitreise Teil 12 – Vereinsausflüge

Nicht nur während der Kampagne, sondern auch im Sommerhalbjahr ist die KG viel unterwegs. Gut, dieses Jahr fällt das ja leider alles aus, wegen des Viruses und so weiter, aber es gab schon den einen oder anderen tollen Ausflug in unserem Verein.

So wurde zum Beispiel über viele Jahre hinweg das Steinachfezza Guggefest besucht, bei dem unsere große Prinzengarde jedes Jahr ihren Showtanz präsentierte. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2007.

Und hier ein besonderes Schmankerl…

Ein Ausschnitt des Auftritts der großen Prinzengarde 2007

Aber auch der alljährliche Jugendausflug, organisiert von unserer fleißigen Jugendabteilung, ist ein wahres Highlight.

Ach ja, und dann macht unser Elferrat und das Komitee ja auch so gerne Ausflüge. In der langen Geschichte unseres Vereins gäbe es so einige an Vereinsausflügen und darüber zu berichten. Hier seht Ihr ein paar Highlights, zum Staunen und in Erinnerungen Schwelgen.

Zeitreise Teil 11 – Ehrenpräsi

In der Fastnacht gibt es einige besondere Auszeichnungen. Zum Beispiel wird man nach 11 Jahren ununterbrochenem Aktiv-sein geehrt, dann wieder zum 25 Jubiläum. Aber auch 40, 50 oder sogar 60 Jahre ununterbrochen aktiv konnten wir schon ehren. Eine weitere besondere Auszeichnung ist der Ehrenpräsident bzw. die Ehrenpräsidentin.

Dafür muss der ausgezeichnete Präsident (m/w) 11 Jahre ununterbrochen eine Sitzung geleitet haben. Das ist schon eine stolze Zeitspanne, denn ein Präsident hat noch so viele mehr Aufgaben als „nur“ die Sitzung zu leiten. Es werden Übungsleitertreffen geplant und durchgeführt. Der Elferrat bzw. das Komitee muss geleitet werden. Vorstandsarbeit, Ansprechpartner für die Gruppen sein, Präsentation der Komitees an unseren Versammlungen und vieles mehr. Aber neben den Aufgaben, gibt es natürlich auch viele tolle Erlebnisse, die einen jährlich begleiten. Kurzum trotz viel Arbeit ist es auch ein toller Job.

Unsere bisherigen Ehrenpräsidentinnen und Ehrenpräsidenten

Sabine Schaller 2005

Ingrid Opper 2015

Manfred Seipel

Nächster Anwärter auf die Ehrennadel ist unser amtierender Sitzungspräsident Christian Möller. Unsere beiden Präsidenten der Weiber- bzw. Männersitzung Corinna Hülsmann und Severin Trier müssen hingegen noch ein paar Jahre durchhalten. Aber das schaffen die zwei bestimmt.

In unserer heutigen Zeitreise möchten wir Euch Bilder von eben dieser Überreichung der Ehrenurkunde und -Nadel an unsere Sabine Schaller zeigen.

Sabine wurde am 3. Februar 2005 nach 11 Jahren Weiberpräsidentin von unserem damaligen 1. Vorsitzenden Manfred Seipel zur Ehrenpräsidentin ernannt.

Jetzt fragt Ihr Euch vielleicht, warum wir uns ausgerechnet Sabine ausgesucht haben, nun unsere 1. Vorsitzende hat heute Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe zu Deinem heutigen Ehrentag! Feier schön und bleib wie Du bist, so bist Du genau richtig!

Zeitreise Teil 10 – Fastnachtplastik für Mörlau

Im Jahr 1998 feierte die KG Mörlau ihr 50 jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums haben sich die KG Mitglieder entschlossen, den Bürgern von Mörlau eine Fastnachtsplastik zu widmen. Diese sollte aus Metall gefertigt werden.

Schöpfer des Entwurfs war unser, leider bereits verstorbenes Vereinsmitglied, Klaus Roth. Er entwarf eine Plastik, die die Verkörperung der Fastnacht in seiner für ihn typischen Art zeigte.

Die Ober-Mörler Karnevalskultur auf einen Blick:

Die rund 6 Meter hohe Plastik setzt sich aus insgesamt 3 Elementen zusammen.

Die Fastnacht

die zwei Ober-Mörler Karnevalsvereine

und deren Verbundenheit.

Die Basis bilden die zwei miteinander verbundenen Schiffskörper (die beiden Vereine). Die Schiffsrümpfe sind auf beiden Seiten mit Rauten (Muster von Fastnachtsfiguren) versehen. Hauptfigur im oberen Teil ist der Mond.

Das Symbol der Fasse „nacht“.

Er produziert skurrile Narrengesichter und regt somit die Phantasie der Menschen in der Fastnachtszeit an. Gehalten werden beide Elemente von 11 Stangen. Sie durchdringen die Plastik auf ihrer gesamten Länge. Die für ein Schiff untypischen Räder weisen auf den „rollenden“ Fastnachtzug hin.

Trotz ihrer beeindruckenden Ausmaße von 4 m Länge, 1,40 m Breite und 6 m Höhe besticht das Werk durch seine filigrane Wirkung.

Durch die Realisierung dieser Plastik kann sich Ober-Mörlen als wichtigster Fastnachtsort in unserer Region, zu jeder Zeit hervorheben und so auf seine lange Tradition hinweisen.

Na? Wer hat sich schon einmal die Plastik in der Mitte des Ortes genau angeschaut? Habt Ihr die 11 Stangen gesehen oder den Mond? Auch nicht zu vergessen ist die kleine Eule, die direkt gegenüber der Plastik sitzt und diese des Nachts anleuchtet. Vielleicht achtet Ihr beim nächsten Spaziergang einfach mal darauf… es gibt viel zu entdecken.

Zeitreise Teil 9 – Kinderprinzenpaar

Wir kennen die süßen Kinderprinzenpaare heute nur noch von unserer Kindersitzung, an der uns die kleinen Prinzessinnen und Prinzen der befreundeten Vereine einen Besuch abstatten.

Aber wusstet Ihr, dass die KG auch einmal ein Kinderprinzenpaar hatte? Ja! Seht selbst!

Die kleine Prinzessin ist übrigens unsere Aktive Hildegard Eichhorn. Die Aufschrift auf dem Wagen lautet übrigens „Unsere Zukunft“. Für Hildegard stimmte das, denn sie ist auch heute noch für ihre KG Mörlau aktiv, steht auf der Weibersitzung in der Bütt, tanzt beim Korsettgeschwader und seit einigen Jahren lädt sie die durch den Ort ziehenden Narren am Fastnachtsdienstag zum Kehraus in ihren Hof zum Feiern ein.

Ein kleiner Nachtrag, da die Frage aufkam, der kleine Prinz auf unserem Bild ist übrigens Norbert Müller.

Zeitreise Teil 8 – Gruppen die es einmal gab 3.0

Wusstet Ihr eigentlich, dass die KG auch einmal einen Fanfarenzug hatte. Und der war nicht von schlechten Eltern. Viele unserer noch heute aktiven KGler spielten dort Trompete, Tuba oder schwangen die Becken.

Schaut mal auf die Bilder, Ihr entdeckt bestimmt viele bekannte Gesichter…

Zeitreise Teil 7 – Gruppen die es einmal gab 2.0

Eine beliebte Gruppe, die zu Beginn der Weibersitzung entscheidend zum Programm beitrug, waren die Usanixen. Einige Stimmen munkeln, dass sich aus dieser Gruppe später unser Korsettgeschwader formte. Ein Teil der Damen ist noch heute auf den Brettern der Weibersitzungsbühne aktiv unterwegs.

Viel Spaß beim Bilder schauen…

Zeitreise Teil 6 – Gruppen, die es mal gab 1.0

Heute zeigen wir Euch Bilder aus der Kategorie „Gruppen, die es mal gab“.

Slapstick, Comedy und gespielter Witz wird nicht zuletzt durch unsere Büttenredner und die Sketchgruppe Mörlau TV noch heute auf unseren Sitzungen präsentiert. Aber, wer erinnert sich noch an die Gruppe Hitradio FDH? Die Damen und Herren, die dieser Gruppe angehörten sind sicherlich allen bekannt, kennt Ihr Sie auch noch alle?

Natürlich gibt es noch viele, viele Bilder mehr. Wir haben Euch die Schönsten rausgesucht.

Zeitreise Teil 5 – Die Kampagne 1958/59

Heute machen wir einen riesen Sprung zurück. Wir begeben uns nämlich in die Kampagne 1958 / 59.

In diesem Jahr regierten Georg Bell und Pauline Schöneberger gemeinsam als Prinz Georg I. und Prinzessin Pauline I. von Mörlau. Unser „Schorsch“ ist damit der 11. Regent von Mörlau und blieb uns darüber hinaus noch viele, viele Jahre als aktiver KGler erhalten. Im Jahr 2008, fast 50 Jahre später, wurden er und seine Frau Sophia Bell mit dem Bürgermeisterorden für besondere fastnachtliche Verdienste ausgezeichnet.

Ihr seid auf einem der Bilder zu sehen oder kennt jemand? Dann hinterlasst uns doch einen kleinen Kommentar.

Zeitreise Teil 4 – Am Aschermittwoch is‘ alles vorbei

Für jedes Prinzenpaar ist es schrecklich, wenn in der Nacht von Fastnachtsdienstag auf Aschermittwoch die Insignien der Macht, das Zepter und die Krone, wieder abgegeben werden müssen.

Die Entkronung der Prinzessin ist oft einer der berührensten Momente, aber auch der Prinz muss sein Zepter loslassen, damit es wieder Wellness bei Ulli und Britta Kasprzyk machen kann.

Am Aschermittwoch ist dann noch die Rückgabe des Schlüssels im Schloss. Und wieder sind wir bei den beiden oben erwähnten. Die waren nämlich selbst schon einmal Prinzenpaar (1988/1989) und bescherten uns damit die heutigen Nostalgie Bilder.

Zeitreise Teil 3 – Der liebe Nachwuchs

Als KG Baby hat man es nicht leicht. Da schlüpft man ganz frisch und nur weil die liebe Mama im Weiberkomitee ist, wird man direkt verpflichtet.

Liebe Babys, es ist übrigens 2020, dürfen wir dieses Jahr auf Euch zählen? Naja, ist vielleicht noch ein bisschen früh, da ihr beiden dieses Jahr schließlich erst 18 Jahre alt werdet. Aber wir zählen fest auf Euch in naher Zukunft!

Diese beiden Artikel standen damals übrigens in der Butzbacher und Wetterauer Zeitung.

Seite 2 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén