Im Jahre 1982 entschied eine Gruppe junger Frauen, dass neben der großen Prinzengarde noch eine weitere Tanzgruppe für die große Sitzung her musste.

Das erste Thema war dann auch Namensgeber für unsere Sternschnuppen. Weltall mit dem Song „Fred vom Jupiter“. Eine selbstgebaute Rakete diente als Bühnendeko und so gelang den Damen ein fulminanter Auftakt. Die Sternschnuppen bilden seit dem einen festen, glitzernden Bestandteil unserer großen Sitzung.

Trainerin der ersten Stunde ist Britta Kasprzyk. Von 1982 bis 2020 waren es Brittas Ideen, die Jahr für Jahr auf die Bühne gebracht wurden. Kein Thema schien unmöglich, egal ob Harlekin, Robin Hood, Knastis, Karneval in Venedig, Piraten, James Bond, Laser LED, Orient, Engel & Teufel oder Römerinnen. Im Jubiläumsjahr wurde wieder als Sterne getanzt.

Über die Jahre kamen und gingen einige Sternschnuppen, Gründungsmitglieder sind noch immer dabei, aber auch junge Frauen schließen sich regelmäßig an.

Die Gruppe, die schon seit sehr vielen Jahren zusammenhält und ganz offenkundig mit viel Freude an unserer Fastnacht dabei ist, hat im letzten Jahr einen Umbruch erfahren. Nach 38 Jahren gab Britta Kasprzyk ihren Posten als Trainerin an ihre Tochter Svenja Kasprzyk und Carina Frank ab.

Viele neue Gesichter sind dazu gekommen, aber auch einige langjährige Sternschnuppen halten der Gruppe die Treue. Wir sind schon sehr gespannt, was sie in der Kampagne 21/22 auf die Bühne zaubern werden.

Und Achtung, jetzt schon vormerken! Am Abend der Männersitzung kommen unsere Sternschnuppen wieder….